Liebe Kunden, liebe Kundinen, wir haben kleine Lieferändeungen wegen Situation mit Coronavirus-Gefahr.
Bitte beachten Sie, dass die Sendungen werden zur Briefkaste zugestellt. Mehr Info in Block «Lieferung»

Sexuelle Probleme bei Männern

Ein sexuelles Problem oder eine sexuelle Dysfunktion bezieht sich auf ein Problem während jeder Phase des sexuellen Reaktionszyklus, die verhindert, dass das Individuum oder Paar Zufriedenheit mit der sexuellen Aktivität erfährt. Der sexuelle Reaktionszyklus hat vier Phasen: Erregung, Plateau, Orgasmus und Auflösung. Während Untersuchungen zeigen, dass sexuelle Dysfunktion häufig ist (43% der Frauen und 31% der Männer berichten von einem gewissen Grad an Schwierigkeiten), ist es ein Thema, über das viele Menschen nur zögernd diskutieren. Glücklicherweise sind die meisten Fälle von sexueller Dysfunktion behandelbar, daher ist es wichtig, Ihre Bedenken mit Ihrem Partner und Ihrem Arzt zu teilen.

Was verursacht sexuelle Probleme?

Sexuelle Dysfunktion kann das Ergebnis einer physischen oder psychischen Erkrankung sein.

Physische Ursachen: Viele körperliche und / oder medizinische Bedingungen können Probleme mit der sexuellen Funktion verursachen. Zu diesen Erkrankungen gehören Diabetes, Herz- und Gefäßerkrankungen (Blutgefäße), neurologische Störungen, Hormonstörungen, chronische Krankheiten wie Nieren- oder Leberversagen sowie Alkoholismus und Drogenmissbrauch. Darüber hinaus können die Nebenwirkungen bestimmter Medikamente, einschließlich einiger Antidepressiva, das sexuelle Verlangen und die sexuelle Funktion beeinträchtigen.

Psychologische Ursachen: Dazu gehören arbeitsbedingter Stress und Angst, Sorge um sexuelle Leistung, Eheprobleme oder Beziehungsschwierigkeiten, Depression, Schuldgefühle und die Auswirkungen eines vergangenen sexuellen Traumas.

Wer ist von sexuellen Problemen betroffen?

Sildenafil kaufenSowohl Männer als auch Frauen sind von sexuellen Problemen betroffen. Sie können bei Erwachsenen jeden Alters auftreten. Zu den am häufigsten betroffenen Personen gehören Senioren, die mit einem altersbedingten Gesundheitsverlust in Verbindung gebracht werden können.

Wie wirken sich sexuelle Probleme auf Männer aus?
Die häufigsten sexuellen Probleme bei Männern sind Ejakulationsstörungen, erektile Dysfunktion und gehemmtes sexuelles Verlangen. Sildenafil kaufen auf Rechnung.

Was sind Ejakulationsstörungen?
Es gibt verschiedene Arten von Ejakulationsstörungen, einschließlich:

Vorzeitige Ejakulation - Dies bezieht sich auf Ejakulation, die vor oder sehr bald nach der Penetration auftritt.
Inhibierte oder verzögerte Ejakulation - Dies ist, wenn die Ejakulation langsam auftritt.
Retrograde Ejakulation - Dies tritt auf, wenn beim Orgasmus das Ejakulat in die Blase statt durch die Harnröhre und aus dem Ende des Penis zurückgedrängt wird.

Vorzeitige Ejakulation,   Sildenafil kaufen mit Dapoxetin, die häufigste Form der sexuellen Dysfunktion bei Männern, ist oft aufgrund von Nervosität darüber, wie gut er beim Sex durchführen wird. Aber Ursachen sind oft unklar. In einigen Fällen werden vorzeitige und gehemmte Ejakulation durch mangelnde Attraktivität für einen Partner, vergangene traumatische Ereignisse und psychologische Faktoren verursacht, einschließlich eines strengen religiösen Hintergrunds, der dazu führt, dass die Person Sex als sündhaft betrachtet. Bestimmte Medikamente, einschließlich einiger Antidepressiva, können die Ejakulation ebenso beeinflussen wie Nervenschädigungen für das Rückenmark oder den Rücken.

Retrograde Ejakulation ist bei Männern mit Diabetes, die an diabetischer Neuropathie (Nervenschädigung) leiden, üblich. Dies ist auf Probleme mit den Nerven in der Blase und dem Blasenhals zurückzuführen, die es dem Ejakulat erlauben, rückwärts und in die Blase zu fließen. Bei anderen Männern tritt retrograde Ejakulation nach Operationen am Blasenhals oder der Prostata oder nach bestimmten abdominalen Operationen auf. Darüber hinaus können bestimmte Medikamente, insbesondere diejenigen, die zur Behandlung von affektiven Störungen verwendet werden, Probleme bei der Ejakulation verursachen. Dies erfordert in der Regel keine Behandlung, es sei denn, es beeinträchtigt die Fruchtbarkeit