Potenzmittel Blog

Wie verläuft die Geschlechtsreifung der Jungen?

 Die Geschlechtsreifung verläuft nach dem folgerichten und vorhersehbaren Szenario, obwohl ihr Anfang und Dauer von der Genetik, Ernährung, Gesundheitszustand und psychologischen Faktoren abhängen. Die durchschnittlichen Kennwerte sind folgende: Geschlechtsreifung bei  98 % der nordamerikanischen Jungen beginnt zwischen 9 und 14 Jahren, durchschnittlich im Alter von 11-12 Jahren (ungefähr zwei Jahre später als bei Mädchen). Cobra 120 auf Rechnung in unserem Online Shop bestellen, ohne Vorkasse.

Weiterlesen >>>

Massage für Potenzstärkung

 Sildenafil kaufenAllgemein kräftigende Massage ist ein gutes Mittel für Impotenzbehandlung im blanden Verlauf. Sie hat einen tonischen Einfluss, nimmt Müdigkeit, Nervenanspannung weg, unterstützt Steigerung der Schutzfunktionen des Organismus. Wenn Probleme der Erektion wirklich ernst sind, dann ist es effektiver, eine spezielle Massage mit Einfluss auf aktive Stellen, die Erektion stimulieren.

Weiterlesen >>>

Intimängste

Jeder Mann will im Leben und insbesondere im Sexualbereich erfolgreich sein. Aber wenn die Beziehungen mit der Partnerin intimer werden, verlieren viele Vertreter des starken Geschlechts Tapferkeit und bekommen bestimmte Befangenheit wegen der quälerischen Ängste. Psychologische Probleme werden oft zum großen Problem, wenn sie sich zur Erektionsstörung entwickeln. Potenztespakete auf Rechnung bestellen in bester Qualität.

Weiterlesen >>>

Impotenz und Laptops

In den letzten Jahren wurden Laptops zum unabdingbaren Teil unseres Lebens. Die modernen, leistungsstarken und gleichzeitig leichten und kompakten Laptops ersetzen die vollwertigen Personalcomputer und haben dabei unbestreitbare Vorteile. Aber fast nach der Erscheinung der Laptops verbreitete sich die Information über Schaden, den sie dem Männerorganismus zufügen und zum Grund der Erektionsstörung werden können. Um solche Information zu bestätigen oder zu bestreiten, braucht man die ausreichende Statistik. Gerade sie ist der einzige unbestreitbare Beweis der Sicherheit oder der Gefahr eines bestimmten Faktors. Man braucht noch ungefähr 30 Jahre, um die ganze Statistik zu sammeln und die begründeten Schlüsse zu machen. Allerdings gibt es die Information über die potenziellen Faktoren, die bestimmte Gefahr für Mannsgesundheit vorstellen können. 

Weiterlesen >>>

Volksweisen der Behandlung der Erektionsstörung

Impotenz ist ein ziemlich unangenehmes Problem, das einem Mann große psychologische Missempfindung bringt. Mediziner empfehlen einige Behandlungsarten der Erektionsstörung. Die einfachste und leistbare Art ist Potenzwiederherzstellung mit den Volksmitteln. Es ist möglich, sexuelle Störung mit Hilfe der Heilkrautabkochung

Weiterlesen >>>

Können die Kondome Potenz lindern?

Erste traute Zweisamkeit mit einer neuen Partnerin ist immer für jeden Mann aufregend. Besondere Peinlichkeit entsteht im Augenblick, wenn man ein Kondom zu überziehen braucht. In solcher Situation kann es zum Grund der schwachen Erektion werden. Um das Schicksal nicht herauszufordern und die schwachen Seiten nicht zu zeigen, vergessen die Männer sehr oft über Schutz, wenn sie ohne Verhütungsmittel Sex machen, was das Risiko erhöht, mit sexuell übertragbaren Erkrankungen infiziert zu werden oder jemanden zu infizieren.

Weiterlesen >>>

Der Einfluss von Kaffee auf die Potenz - gibt es eine Beziehung?

Wie manifestiert sich der Einfluss von Kaffee auf den Körper eines Mannes? Vor allem hat dieses Getränk die folgenden Auswirkungen:

beschleunigt den Stoffwechsel;
hilft, Schläfrigkeit loszuwerden;
erhöht geistige und körperliche Arbeitsfähigkeit;
fördert die bessere Integration neuer Informationen;

Weiterlesen >>>

Die Beziehungen zwischen Mann und Frau in Betracht von verschiedenen Forscher.

Männer kommen vom Mars, und Frauen kommen von der Venus? Vielleicht nicht.

Es ist eine poppsychologische Theorie, die die moderne Kultur durchdrungen hat, aber eine neue Studie widerlegt die Prämisse, dass Männer und Frauen in jeder Hinsicht unwiderruflich verschieden sind. Testpackung auf Rechnung bestellen auf unsere Webseite."Viele Menschen denken, dass Männer und Frauen irgendwie unterschiedliche Spezies sind", sagte Studienleiter Harry Reis, Professor für Psychologie an der University of Rochester Medical Center in New York. "Wir wollten diese Annahme streng prüfen."Reis und sein Co-Autor, Bobbi Carothers, leitender Datenanalytiker für das Zentrum für Public Health System Science an der Washington University in St. Louis, analysierten 122 verschiedene physische und Persönlichkeitsmerkmale in mehr als 13.000 Individuen. Ihre Ergebnisse werden in der Februar-Ausgabe des Journal of Personality and Social Psychology berichtet. Zu den körperlichen Merkmalen gehörten Gewicht, Größe, Schulterbreite, Armumfang und Taille-zu-Hüfte-Verhältnis. Zu den psychologischen Merkmalen gehörten Empathie, Erfolgsangst, Intimität, die Wahl des Partners sowie sexuelle Einstellungen und Verhaltensweisen.

Weiterlesen >>>

Impotent? Vielleicht sollten Sie Kardiologen besuchen?

Probleme im Schlafzimmer können für ältere Männer ein Doppelschlag sein: Forscher haben herausgefunden, dass erektile Dysfunktion das Risiko für Herzerkrankungen erhöht.

Ihre vierjährige Studie kam zu dem Schluss, dass Männer, deren Impotenz vaskulär und nicht emotional ist, doppelt so häufig einen Herzinfarkt, Schlaganfall oder plötzlichen Herztod erleiden.

Dies war auch ohne andere Herz Risikofaktoren wie Bluthochdruck, hoher Cholesterinspiegel oder eine Geschichte des Rauchens wahr.

"Das Ausmaß der Wirkung war für mich überraschend", sagte Studienautor Dr. Michael Blaha.

Weiterlesen >>>

Sexuelle Probleme bei Männern. Teil II

Sildenafil kaufenWas ist erektile Dysfunktion?
Auch als Impotenz oder ED bekannt, ist erektile Dysfunktion als die Unfähigkeit definiert, eine für den Geschlechtsverkehr geeignete Erektion zu erreichen und / oder aufrechtzuerhalten. Ursachen der erektilen Dysfunktion umfassen Krankheiten, die den Blutfluss beeinflussen, wie Atherosklerose (Verhärtung der Arterien); Nervenstörungen; psychologische Faktoren wie Stress, Depression und Leistungsangst (Nervosität über seine Fähigkeit, sich sexuell zu betätigen); und Verletzung des Penis. Chronische Krankheiten, bestimmte Medikamente und eine Erkrankung namens Peyronie-Krankheit (Narbengewebe im Penis) können ebenfalls zu erektiler Dysfunktion führen.

 

Weiterlesen >>>