Liebe Kunden, liebe Kundinen, wir haben kleine Lieferändeungen wegen Situation mit Coronavirus-Gefahr.
Bitte beachten Sie, dass die Sendungen werden zur Briefkaste zugestellt. Mehr Info in Block «Lieferung»

Sexuelle Probleme bei Männern. Teil II

Sildenafil kaufenWas ist erektile Dysfunktion?
Auch als Impotenz oder ED bekannt, ist erektile Dysfunktion als die Unfähigkeit definiert, eine für den Geschlechtsverkehr geeignete Erektion zu erreichen und / oder aufrechtzuerhalten. Ursachen der erektilen Dysfunktion umfassen Krankheiten, die den Blutfluss beeinflussen, wie Atherosklerose (Verhärtung der Arterien); Nervenstörungen; psychologische Faktoren wie Stress, Depression und Leistungsangst (Nervosität über seine Fähigkeit, sich sexuell zu betätigen); und Verletzung des Penis. Chronische Krankheiten, bestimmte Medikamente und eine Erkrankung namens Peyronie-Krankheit (Narbengewebe im Penis) können ebenfalls zu erektiler Dysfunktion führen.

Was ist gehemmtes sexuelles Verlangen?
Gehemmtes Verlangen oder Verlust der Libido bezieht sich auf eine Abnahme des Verlangens oder des Interesses an sexueller Aktivität. Reduzierte Libido kann von physischen oder psychologischen Faktoren herrühren. Es wurde mit niedrigen Spiegeln des Hormons Testosteron in Verbindung gebracht. Es kann auch durch psychologische Probleme wie Angst und Depression verursacht werden; medizinische Krankheiten wie Diabetes und Bluthochdruck; bestimmte Medikamente, einschließlich einiger Antidepressiva; und Beziehungsschwierigkeiten.

Wie werden männliche sexuelle Probleme diagnostiziert?
Um das sexuelle Problem eines Mannes zu diagnostizieren, wird der Arzt wahrscheinlich mit einer gründlichen Anamnese der Symptome beginnen. Er oder sie kann andere Tests anordnen, um medizinische Probleme auszuschließen, die zu der Funktionsstörung beitragen können. Der Arzt kann Sie an andere Ärzte überweisen, darunter an einen Urologen (ein auf Harnwege und männliches Fortpflanzungssystem spezialisierter Arzt), einen Endokrinologen (einen auf hormonelle Probleme spezialisierten Arzt), einen Neurologen (einen auf Störungen des Nervensystems spezialisierten Arzt)., Sexualtherapeuten und andere Berater.

Welche Tests werden verwendet, um sexuelle Probleme zu bewerten?
Mehrere Tests können verwendet werden, um die Ursachen und das Ausmaß männlicher sexueller Probleme zu bewerten. Sie beinhalten:


Bluttests - Diese Tests können durchgeführt werden, um Hormonspiegel zu bewerten sowie um Diabetes, hohe Cholesterinspiegel und andere Risikofaktoren zu überprüfen.
Gefäßbeurteilung - Dies beinhaltet eine Bewertung der Durchblutung des Penis. Eine Blockierung in einem Blutgefäß, das dem Penis Blut zuführt, kann zur erektilen Dysfunktion beitragen.
Sensorische Tests - Sinnvolle Tests sind besonders nützlich bei der Beurteilung der Auswirkungen von diabetischer Neuropathie (Nervenschäden), messen die Stärke von Nervenimpulsen in einem bestimmten Bereich des Körpers.
Test der nächtlichen Penisstumeszenz und -steifigkeit - Dieser Test wird zur Überwachung von Erektionen verwendet, die natürlicherweise während des Schlafes auftreten. Dieser Test kann helfen festzustellen, ob die erektilen Probleme eines Mannes aufgrund von physischen oder psychischen Ursachen sind.
About Google TranslateCommunityMobileAbout GooglePrivacy & TermsHelpSend feedback

Wie wird männliche sexuelle Funktionsstörung behandelt?
Viele Fälle männlicher sexueller Dysfunktion können durch Behandlung der zugrundeliegenden physischen oder psychischen Probleme korrigiert werden. Behandlungsstrategien können Folgendes umfassen:

Medizinische Behandlung - Dies beinhaltet die Behandlung von körperlichen Problemen, die zur sexuellen Dysfunktion eines Mannes beitragen können.
Medikamente - Medikamente wie Tadalafil (Cialis), Sildenafil kaufen (Viagra) oder Vardenafil (Levitra), können dazu beitragen, die sexuelle Funktion bei Männern zu verbessern, indem der Blutfluss zum Penis erhöht wird. Promescent ist ein Medikament zur Behandlung der vorzeitigen Ejakulation. Das topische Spray wird auf den Penis aufgetragen und enthält Lidocain, verringert die Empfindlichkeit und ermöglicht eine bessere Kontrolle der Ejakulation.
Hormone - Männer mit niedrigem Testosteronspiegel können von einer Hormonergänzung (Testosteronersatztherapie) profitieren.
Psychologische Therapie - Die Therapie mit einem geschulten Berater kann einer Person helfen, Angst-, Angst- oder Schuldgefühle anzusprechen, die sich auf die sexuelle Funktion auswirken können.
Mechanische Hilfsmittel - Hilfsmittel wie Vakuumgeräte und Penisimplantate können Männern mit erektiler Dysfunktion helfen.
Bildung und Kommunikation - Aufklärung über Sex und sexuelle Verhaltensweisen und Reaktionen kann einem Mann helfen, seine Ängste über sexuelle Leistung zu überwinden. Der offene Dialog mit Ihrem Partner über Ihre Bedürfnisse und Sorgen hilft auch, viele Hindernisse für ein gesundes Sexualleben zu überwinden.
Können sexuelle Probleme geheilt werden?
Der Erfolg der Behandlung von sexuellen Problemen hängt von der zugrunde liegenden Ursache ab. Die Aussichten sind gut für Dysfunktionen, die mit einer behandelbaren oder reversiblen körperlichen Verfassung zusammenhängen. Eine leichte Dysfunktion, die mit Stress, Angst oder Angst einhergeht, kann oft erfolgreich durch Beratung, Aufklärung und verbesserte Kommunikation zwischen den Partnern behandelt werden.

Können sexuelle Probleme verhindert werden?
Während sexuelle Probleme nicht verhindert werden können, kann die Behandlung der zugrunde liegenden Ursachen der Dysfunktion Ihnen helfen, das Problem besser zu verstehen und zu bewältigen, wenn es auftritt. Es gibt einige Dinge, die Sie tun können, um eine gute sexuelle Funktion aufrechtzuerhalten:

Befolgen Sie bei gesundheitlichen Problemen den Behandlungsplan Ihres Arztes.
Begrenzen Sie Ihren Alkoholkonsum.
Hör auf zu rauchen.
Umgang mit emotionalen oder psychischen Problemen wie Stress, Depressionen und Angstzuständen. Holen Sie sich Behandlung nach Bedarf.
Erhöhen Sie die Kommunikation mit Ihrem Partner.
Wann sollte ich meinen Doktor über ein sexuelles Problem anrufen?
Viele Männer erleben von Zeit zu Zeit ein sexuelles Problem. Wenn die Probleme jedoch hartnäckig sind, können sie dem Mann und seinem Partner Qualen bereiten und sich negativ auf ihre Beziehung auswirken. Wenn Sie regelmäßig Probleme mit der Sexualfunktion haben, suchen Sie Ihren Arzt zur Beurteilung und Behandlung auf.